Wer hätte das vor 10 Jahren gedacht?

Vor 10 Jahren beschloss der Vorstand des AC Mallendar etwas Neues anzubieten. Der damalige Vorsitzende, Jürgen Löhr, hatte eine fixe Idee: „Line Dance“.  – Was ist das? Hört sich interessant an. Kann doch nicht so schwer sein!

Schnell waren ein paar aktive Vereinssportler, ihre Partnerinnen und  Bekannte motiviert. Und so kam es, dass sich am 05. Oktober 2009 15 Neugierige  im Kanuheim des Freien Wassersportvereins Vallendar trafen. Unter der fachkundigen Anleitung der Tanzlehrerin Ulrike Meseberg-Kremser begann das Abenteuer „Line Dance“.  Die ersten Schritte waren schnell gelernt. Geht doch! Aber dann merkten die Kursteilnehmer schnell die Herausforderung. Die Reihenfolge der Schritte muss behalten werden, die Drehungen verwirren, die Reihen sollen beibehalten werden und …. . Line Dance verlangt sehr viel an Koordination und Konzentration. Aber das Wichtigste, es macht vor allem Spaß.

Und das demonstrierten die Kursteilnehmer dann auch ganz schnell in der Öffentlichkeit. Mit  großer Freude und viel Elan zeigte die muntere Truppe beim Karnevalsumzug 2010 in den Straßen von Vallendar, was Line Dance ist.  Die Folge, ganz schnell wurde ein neuer Kurs gestartet und bereits im Herbst 2010 wurde Line Dance zu einer festen Abteilung  beim AC Mallendar. Gemäß dem Kürzel des Vereins (ACM) wurden – die  ALL COUNTRY MUSIC DANCERS aus der Taufe gehoben.

Noch immer dabei: Karin Erbach, Stefan Henritzi, Martina Prümm, Wolfgang Wilke, Hildegard Henritzi. Es fehlt Sabine Kann-Wilke

Aus zeitlichen Gründen übergab Ulrike Meseberg-Kremser im Frühjahr 2012 das Training an Frank Rost für 4 Jahre. Seit 2016 fungiert Martina Prümm, die vor 10 Jahren zur Startgruppe gehörte, als Trainerin. Ihr Talent, ihr Interesse  am Line Dance, ihre Geduld im Umgang mit den Teilnehmern und ihr großes Engagement für den AC Mallendar und speziell für die Line Dance Abteilung haben sie zu einer äußerst beliebten Trainerin gemacht. Neben ihr sind noch fünf weitere TänzerInnen aus der Ursprungsgruppe mit dabei.

Ein großer Teil der ALL COUNTRY MUSIC DANCERS

Mittlerweile stellen die ALL COUNTTRY MUSIC DANCERS mit  44 Mitgliedern die stärkste Abteilung beim AC Mallendar dar. Durchschnittlich kommen 25 Line Dance Begeisterte zum wöchentlichen Training. Der heutige erste Vorsitzende des AC Mallendar, Wolfgang Wilke, ist ebenfalls aktiver Line Dancer und freut sich über  diese Entwicklung. Er sagt:  „Niemand hat vor 10 Jahren gedacht, dass sich Line Dance so positiv entwickelt und zu einer solchen Erfolgsstory im AC Mallendar wird.“.

Line Dance hält nicht nur körperlich und geistig fit, sondern dient auch der Geselligkeit und verbindet.  Auftritte auf der Bundesgartenschau in Koblenz, auf dem Rheinland-Pfalz-Tag in Neuwied oder bei Feiern und Jubiläen sowie gemeinsame Tanztreffs mit anderen Vereinen sorgen für Abwechslung im Trainingsbetrieb und bringen Menschen zusammen. Die Choreographien der Tänze sind grundsätzlich  weltweit identisch. So findet man immer wieder Gleichgesinnte und  die Gelegenheit zum Line Dance. Egal ob auf einer Kreuzfahrt, einem Urlaub in Österreich oder im Harz: Line Dance ist weit verbreitet.

Die von Anfang an aktiven Line Dancer beim AC Mallendar haben im Laufe der 10 Jahre ca. 150 Tänze kennengelernt. Ganz klar, die hat man nicht alle präsent. Aber wenn man auf einer Veranstaltung ist und die Tänze sieht, kommt die Erinnerung und man kann viele spontan wieder mittanzen.

Neugierig geworden? Wer Interesse hat, ist gerne beim wöchentlichen Training der ALL COUNTRY MUSIC DANCERS willkommen.
Das Training findet jeden Dienstag im Kanuheim des FWV Vallendar, Rheinufer 3 in Vallendar zu folgenden Zeiten statt:  18:45 Uhr – 19:15 Uhr – Neueinsteiger, 19:15 Uhr – 20:30 Uhr – Anfänger mit Vorkenntnissen und Wiedereinsteiger, 20:30 – 21:30 Uhr – Fortgeschrittene und alle, die es werden wollen.
Schnuppern Sie doch einfach einmal herein.

Mehr Fotos https://cms.ac-mallendar.de/gallery/10-jahre-line-dance/

Bookmark the permalink.

Comments are closed.