Das Grillfest an der Immendorfer Grillhütte am 1. Mai war ein voller Erfolg

Erst Anfang April hatte sich der Vorstand aufgrund der Entwicklung der Corona-Situation entschieden, das traditionelle Grillfest durchzuführen. Viel Zeit zur Vorbereitung blieb da nicht. Die Anspannung stieg. Wird an alles gedacht, bestellt und eingekauft? Gibt es ausreichend Salate und Kuchen? Kommen auch die Wanderer? Sind genug HelferInnen da und und und …. Und dann? Die ersten gutgelaunten Wanderer trafen ein. Von da an war ständig was los. Fröhliche Kinder mit ihren Eltern und viele altbekannte Freunde des AC Mallendar hatten den Weg zum Grillfest gefunden. Und natürlich haben auch die treuen Senioren des AC Mallendar nicht gefehlt. Auf dem gesamten Gelände herrschte eine gemütliche und entspannte Atmosphäre. Überall blickte man nur in zufriedene Gesichter.

Die Erwartungen und Hoffnungen des Vorstandes wurden übertroffen. Dank der guten Organisation und Vorbereitung hat es an nichts gefehlt. Alles ging weg. Keine Bratwurst, keine Rindswurst, kein Steak war mehr da. Den Salaten und Kuchen wurde genauso gut zugesprochen. Viel Spaß und Spannung gab es nicht nur bei „Treff die Nuss“ sondern auch bei der Tombola. Die wertvollen Gutscheine und Sachspenden der Vallendarer Gastwirte und Gewerbetreibenden waren ein magischer Anziehungspunkt. Alle Lose waren verkauft, jeder Preis hatte einen neuen Besitzer gefunden. Die Stimmung war perfekt. Und auch das Wetter spielte mit. Die Sonne fand auch den Weg zum AC Mallendar.

 

Am Ende des Tages konnten alle auf ein harmonisches Fest zurückblicken und waren sich einig:

Also dann – Bis nächstes Jahr am 1. Mai beim Grillfest des AC Malllendar an der Immendorfer Grillhütte!

Neuer Vorstand wurde gewählt

Im April fand turnusmäßig die Mitgliederversammlung des AC Mallendar statt. Nach der Begrüßung der zahlreich erschienenen Vereinsmitglieder durch den 1. Vorsitzenden Wolfgang Wilke und dem Gedenken an die Verstorbenen des AC Mallendar folgten die Berichte aus dem Vereinsleben. Hierzu gehörten natürlich auch Gratulationen und Danke sagen.

Fünf Vereinsmitgliedern konnte zum 75. bzw. 70. Geburtstag gratuliert werden. Zwei Mitglieder wurden aufgrund ihrer 50-jährigen Vereinsmitgliederschaft geehrt. Gedankt wurde nicht nur den zwei scheidenden Abteilungsleitern Peter Portugall – Seniorensport und Thomas Semus – Volleyball für ihre jahrelange konstruktive Mitarbeit im Vorstand, sondern auch einzelnen Mitgliedern für außergewöhnliche Leistungen. Rolf Reckenthäler und Thomas Semus hatten sich durch handwerkliche Tätigkeiten ein dickes Lob verdient. Martina Prümm, Übungsleiterin Line Dance, wurde für die aufwendige Trainingsplanung und -durchführung bedingt durch die Corona-Einschränkungen ausdrücklich gedankt. Alle durften sich über eine Überraschung freuen.

Es folgten Berichte zur Winterwanderung, zum Trainingsbetrieb, Berichte des Kassenwarts und der Kassenprüfer. Nach der Entlastung des alten Vorstandes wurde die Neuwahl durchgeführt.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender – Wolfgang Wilke; 2. Vorsitzender – Peter Portugall; Kassenwart – Stefan Henritzi; Schriftführerin – Hildegard Henritzi; Abteilungsleiterin Line Dance – Ute Scheid; Abteilungsleiterin Seniorensport – Ingrid Brennecke; Abteilungsleiter Volleyball – Bastian Stücken.

Nach einem Ausblick auf weitere, in diesem Jahr geplante Vereinsaktivitäten, allen voran das Grillfest am 1. Mai und der Start des Trainings zum Sportabzeichen, endete die Versammlung mit einem herzlichen Dank des alten und neuen 1. Vorsitzenden, Wolfgang Wilke, an die anwesenden Vereinsmitglieder.