Alle Mühen umsonst – Mallendar verliert hart umkämpftes Dreisatzspiel

Es hätte mal wieder klappen können – aber leider kam es anders. Beim Auswärtsspiel in Urbar verlor die Mannschaft des AC Mallendar nach harten Kampf in drei Sätzen mit 23:25, 26:24 und 19:25 gegen den direkten Tabellennachbarn TV Urbar, so dass das angepeilte Ziel, den TV zu überholen, nicht erreicht wurde.
Dabei sah es am Anfang sehr gut aus. Die Mallendarer gingen direkt im ersten Satz klar in Führung und bauten diese deutlich bis zum 16:10 aus. Doch wie so oft wollte plötzlich nichts mehr klappen und die Gastgeber holten Punkt um Punkt bis zum 20:19 auf und zogen sogar auf 22:24 davon. Beim 23:24 keimte noch einmal kurz die Hoffnung auf, aber Urbar machte mit dem nächsten Punkt den Satz zu.
Von diesem Spielverlauf angestachelt wollten es die Mallendarer im zweiten Satz besser machen. Hier verlief jedoch alles wie im ersten Satz, nur mit umgekehrten Vorzeichen. Ständig lag Urbar vorn und Mallendar versuchte dranzubleiben. Beim 14:19 war es dann soweit. Die Anstrengungen zeigten Früchte und Mallendar zog zum 21:19 vorbei. Anschließend wechselte das Aufschlagspiel mehrfach und keine Mannschaft konnte die entscheidenden Punkte machen. Erst das 26:24 erlöste die Spieler und brachte den Mallendarern den Satz.
Passend zum bisherigen Spielverlauf gestaltete sich der Entscheidungssatz. Diesmal gelang es keiner Mannschaft sich abzusetzen. Bis zum 18:19 lagen sie immer nur maximal zwei Punkte auseinander. Leider war dann jedoch die Luft raus und während der ACM nur noch einen Punkt erspielen konnte schafften es die Urbarer, die fehlenden Punkte zu machen, und so gewannen sie das Spiel.

Als Resümee lässt sich festhalten, dass die Mannschaft alles gegeben und ein gutes Spiel abgeliefert hat. Leider hat es mal wieder nicht gereicht – sehr schade.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.