Volleyballer ohne Glück beim zweiten Spieletag

Auch am zweiten Spieltag der Saison 2017/18 wollte der Mannschaft des AC Mallendar in der Seniorenliga B kein Sieg gelingen. Mit zwei Niederlagen gegen den TuS Asbach und den VC Sinzig beendeten sie das Jahr und hoffen nun auf ihren ersten Sieg im Januar.Dabei lief es im ersten Satz gegen Sinzig sehr gut. Die nur mit sieben Spielerinnen und Spielern angereisten Mallendarer gingen dank weniger eigener Fehler und eines guten Angriffsspiels schnell in Führung und bauten diese auch bis zu einem Stand von 22:14 aus. Im sicheren Gefühl des Sieges schlichen sich dann allerdings besonders bei der Annahme Fehler ein und Sinzig kam immer dichter auf. Schließlich gingen zogen sie an Mallendar vorbei und gewannen den sicher geglaubten Satz mit 24:26. Nach diesem abstrusen Spielverlauf wollte es die Mannschaft des AC im zweiten Satz besser machen, doch scheiterte sie auch hier in einer Aufstellung an ihrer Annahmeschwäche, so dass dieser Satz mit 20:25 und das Spiel mit 0:2 verloren ging.

Auch das zweite Spiel gegen die starken Hausherren aus Asbach zeigte eine gut mitspielende, aber nicht siegen könnende Mallendarer Mannschaft. Obwohl es schon im ersten Satz immer wieder hin und her ging, machte die Heimmannschaft doch die entscheidenden Punkte mehr und gewann mit 20:25. Im zweiten Satz sahen die Zuschauer dann auf dem Feld einen wahren Krimi. Die Mallendarer legten noch einmal alles in die Waagschale und schafften es sogar, beim Stand von 24:20 Satzball zu haben. Doch erneut wollte der entscheidende Punkt nicht gelingen und es entwickelte sich eine Nervenschlacht mit wechselnder Führung. Schließlich gewann Asbach mit 28:30, doch konnten die AC’ler hocherhobenen Hauptes von Feld gehen, da sie sich gut und teuer in diesem Spiel verkauft hatten. Wenn sie im kommenden Jahr an diese Leistung anknüpfen können, ist der erste Saisonsieg nur noch eine Frage der Zeit.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.